ernst-fricke

Kompetenzfelder

  • Verwaltungsrecht
  • Wirtschaftsrecht
  • Medienrecht
  • Strafrecht
  • Sozialrecht

Mitgliedschaften

  • Deutscher AnwaltVerein (DAV)
  • Rechtsanwaltskammer München
  • Arbeitsgemeinschaft für Verwaltungsrecht im DAV
  • Arbeitsgemeinschaft Geistiges Eigentum & Medien im DAV (AGEM)
  • Arbeitsgemeinschaft für Sozialrecht im DAV
  • Deutscher Journalisten-Verband, Landesverband M-V
  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaften e.V. (DGPuK)
  • Förderkreis der Deutschen Journalistenschule
  • FORUM Anwaltsgeschichte e.V.
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Kuratoriums der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) seit 2013
  • Anwälte für Ärzte e.V.
  • Bundesvereinigung Öffentliches Recht (BOER e.V.)
  • Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein e.V. (RAV)
  • Netzwerk Mediation Landshut
  • Förderverein Comoedia Mundi e.V.
  • Gesellschaft der Circusfreunde e.V.
  • Theaterfreunde Konstanz e.V.
  • Freundeskreis Seligenthal

Ehrenämter

  • 1. Vorsitzender der Elternvereinigung an den Gymnasien und Realschulen der Orden und anderer freier katholischer Schulträger in Bayern (EVO)
  • Mitglied des Vorstands / Gründungsmitglied Radio Pegasus e.V., Studentenradio KU Eichstätt

Kontaktdaten

Kanzlei Prof. Dr. Fricke & Coll.
Innere Regensburger Str. 11
84034 Landshut

Fon  +49 (0)871 - 925 98 0
Fax  +49 (0)871 - 22 8 93
Mail  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariat

Anne Dorn
RA-Fachangestellte
Fon  +49 (0)871 - 925 98 15

Philipp Baumann
RA-Fachangestellter / IT-Leiter
Büroleiter
Fon  +49 (0)871 - 925 98 13

Prof. Dr. Ernst Fricke
Mag. rer. publ., Rechtsanwalt
Mediator

Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Tübingen, Regensburg und München. Als von der Landshuter Zeitung »angelernter Gerichtsberichterstatter« bewarb er sich für die Deutsche Journalistenschule in München und wurde Mitglied der 12. Lehrredaktion. Tätigkeit als freier Journalist, Mitglied des Deutschen Journalistenverbandes.

Aufbaustudium an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer mit Abschluss Mag. rer. publ. Zulassung als Rechtsanwalt 1979 am Landgericht Landshut, 1984 Oberlandesgericht München und zusätzlich von 1989 bis 1994 in Leipzig.

1994 Promotion an der Universität München bei Prof. Dr. jur. utr. Laufer, Lehrstuhl für öffentliches Recht, Politik und Recht für Sozialwissenschaftler.

Für den Bayerischen Verlegerverband seit 1980 Kurse zum Presserecht und zur Gerichtsberichterstattung. Dozent an der Akademie der Bayerischen Presse in München. Lehraufträge an der Katholischen Universität Eichstätt ab dem Sommersemester 1988 (Lehrstuhl Prof. Dr. Hömberg), ab dem Sommersemester 1989 Universität Leipzig, Fachbereich Kommunikations- und Medienwissenschaften (Gründungsdekan Prof. Dr. Reimers). Sechs Semester Lehrveranstaltungen zu den Themen »Recht für Journalisten« und »Gerichtsberichterstattung«. Dozent an der Akademie für Neue Medien in Kulmbach. 1995 - 2008 Lehrbeauftragter für Medienrecht an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Institut für Kommunikationswissenschaften und Medienforschung sowie seit dem Wintersemester 2006/2007 auch an der Katholischen Universität Eichstätt - Ingolstadt. Seit 1. Mai 1995 neben der Anwaltstätigkeit Professor für Verwaltungs- und Sozialrecht an der Hochschule Neubrandenburg.

Mitherausgeber und Autor des Standardwerks »Fricke/Ott, Verwaltungsrecht in der anwaltlichen Praxis« im Deutschen AnwaltVerlag (2. Auflage). Daneben zahlreiche Veröffentlichungen zum Medienrecht in Fachzeitschriften.